AKTUELLES

Back to the roots - Verwaltung von Liegenschaften 4.0

Menschen suchen vermehrt nach dem tatsächlichen Ursprung, in dem sie zu natürlichen Lebensmittel greifen; die Nachfrage nach natürlich gestaltetem Lebensraum steigt. Begrünte Dachflächen, „Urban Gardening” und das Mieten von Tieren erfreut sich über immer mehr Beliebtheit.

„Was kann man selbst als Unternehmen beitragen, um ein Stück umweltfreundlicher zu werden?”, dachte sich Andreas Wurth, Geschäftsführer von WURTH Immobilien. Durch gemeinsames Brainstorming mit Marketingstrategin Lisa Reichkendler über das Thema rund um Corporate Social Responsibility, kamen die beiden zu einem Entschluss: es muss etwas Einfaches sein, dass einen Nutzen für alle Beteiligten hat und sich mit dem Immobiliengeschäft vereinen lässt.

Dabei war die Plattform gerade passend. Man suche sich zwei oder mehrere Schafe aus, wähle den Zeitraum und im Handumdrehen standen die beiden entzückenden Wesen auf dem zu verkaufenden Grundstück von WURTH Immobilien.

Was ist nun der Nutzen einer Schafmiete?

Die Schafe durften ab ihrem 4. Lebensmonat eine Fläche nutzen, auf der Obstbäume, eine jede Menge Weide und ganz viel Freiraum nur für sie bereitstand. Der Nutzen für die Firma – neben stolzem Schafbesitzer* Daseins – ist, dass der Baugrund im Sommer nicht von Menschen Hand gemäht werden musste. Zudem durfte man sich am Ende der Saison über qualitativ hochwertige Merino Schafwollprodukte freuen.

Der Bauer sorgte am Anfang und am Ende der Mietdauer für die Pflege der Schafe. Diese umfasst unter anderem das Scheren der Schafe, sowie die tierärztliche Betreuung als auch etwaige Behördenwege.

Sie haben Interesse an einer Schaf Patenschaft? Shared Sheep finden Sie mehr Informationen zu dem tollen und nachhaltigen Projekt.

*rechtlich gesehen bleibt der Bauer im Besitz der Schafe. Man kann diese auf der Plattform lediglich mieten.
mehr lesen

ART Exhibition Tommy Gunn X Andreas Wurth

Exklusive Kunst Veranstaltung vom 10. – 18. Oktober 2019 im Atelier Paul Landerl, Wien

Andreas Wurth organisierte gemeinsam mit dem Künstler und Ateliersbetreiber Paul Landerl und dem Newcomer der Kunstszene Tommy Gunn aus Graz eine exklusive Veranstaltung, bei der Partner, Freunde und Kunden zu einem ausklingenden Donnerstag Abend eingeladen wurden.

Die Kunst in Wien zeichnete sich bisher vor allem durch ihre Sammler aus: abstrakt, distanziert und verstaubt. Kaum ein Laie hat sich bisher für Kunst interessiert oder gar in einen „NO name Künstler” investiert. Andreas Wurth, Geschäftsführer von WURTH Immobilien sieht dies anders:

„Mein Ziel ist es Kunst für alle zugänglich zu machen. – Leute zu sehen, die gerne in Werke investieren, weil sie damit ihre Immobilie verschönern wollen. Gleichzeitig unterstützt man die Person beim Aufbau ihrer Karriere.”

Gedacht. Getan. Andreas Wurth lernte Tommy Gunn im Mai 2019 kennen und war von seinen Werken begeistert.

„Es ist Kunst, die jeder versteht. Und: es sind Werke, die zum Nachdenken anregen. Solche, die man gerne in seinem Wohnzimmer hängen hat.”

Gemeinsam organisierten sie über Monate hinweg die Veranstaltung, welche beim Opening ein voller Erfolg war. Neben Networking, leckerem Essen von Sneak in by Marie Louise Schweizer, kreative Drinks von Moody Monkey und tollem Ambiente erfreute sich auch Tommy GUNN über den Eintritt in den Wiener Markt der Kunstszene.
mehr lesen

UNSERE REFERENZEN

Anlageobjekt, Maria Enzersdorf
Anlageobjekt, Maria Enzersdorf
Villa, Gießhübl
Villa, Gießhübl
Zinshaus, Perchtoldsdorf
Zinshaus, Perchtoldsdorf